Schießen um den Parsteinpokal 2018

An diesem Sonnabend, dem 27.10.2018 , fand das Schießen um den Parsteinpokal 2018 auf dem Gelände des Schulungs- und Ausbildungszentrums Parsteinwerder statt.

Zu dem nach mehr als einem Jahrzehnt wieder stattgefundenem Pokalwettkampf traten 12 Weigenossen und 1 Weidgenossin an. Bei bedecktem, trockenem, aber leicht stürmischen Wetter wurden Insbesondere beim Flintenschiessen (Trap / Skeet) herausragende Ergebnisse erzielt, so dass die 3 Erstplatzierten mehr als 300 Punkte auf ihren Wertungszetteln hatten.

Der vom KJV Eberswalde gestiftete Pokal (in Form eines Wildschweines) wurde als originell empfunden und vom Sieger, dem Weidgenossen R. Ueckermann, freudestrahlend entgegengenommen. Zwei Teilnehmer erfüllten neu die Bedingungen für die Schieß-leistungsnadel des DJV in Silber und einer in Bronze.

Für jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde und einen Sachpreis, welche vom KJV Bernau und vom Betreiber des Schiesstandes, Weigenossen A. Schmidt,  gesponsert wurden.

Für das leibliche Wohl sorgte Weidgenosse B. Lorenz. Datenerfassung, Computerauswertung und Urkundendruck erledigte Weidgenosse E. Dokter.

Eine Veranstaltung, die mehr als gelungen war, sollte im nächsten Jahr noch mehr Teilnehmer anziehen.

Weidmanns Heil

Dr. Waldemar Kleiner

Parstein-Pokal-Schützenverein-Berlin-Brandenburg-1024x768 Schießen um den Parsteinpokal 2018 Schießstand

Eröffnung der Jagdschule

Die Eröffnung des ersten Jungjägerkurses  der Jagdschule Parsteinwerder fand heute bei bestem Wetter am Standort des SAZ- Parsteinwerder statt. Durch einen unserer Dozenten, Weidgen. Dirk Schulz und seine Frau, wurden die Teilnehmer zünftig mit Jagdsignalen begrüßt. Nach der Eröffnung des Kurses durch Weidgen. Alfred Schmidt, startete anschließend der erste Lehrabschnitt im Jagdrecht. Durch fundierte Kenntnisse und praxisnahe Erläuterung hat der Dozent für dieser Fachgebiet, Weidgen. Peter Prillwitz sein umfassendes Wissen in sehr verständlicher Form der Teilnehmern vermittelt.